Städtisches Gymnasium Ahlen

Schule im Herzen der Stadt

Theaterstück „WÜRFELBROT - ANDERS sein -  ist voll okay!“

Am letzten Schultag vor den Herbstferien  gastierte das Brille-Theater aus Witten mit dem Stück „Würfelbrot“ am Städtischen Gymnasium. Alle Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen, die das spannende Stück über das "Anderssein" in der Mensa erleben durften, zeigten sich begeistert und konnten im Anschluss an das Stück auch noch alle ihre Fragen direkt an die Schauspieler stellen.

In dem Stück für Kinder geht es ums „Anderssein“:

Elsa lebt bei ihrem Onkel Walter in einem kleinen, verschrobenen Häuschen. Vor einiger Zeit haben sie entdeckt, dass dieses direkt auf einer Höhle erbaut wurde. Sie stehen kurz davor, die abenteuerliche Höhlenexpedition zu wagen, als Tante Lisa ihren Sohn Valentin für un-bestimmte Zeit bei Walter lässt. Valentin ist Autist. Seine Welt gehorcht eigenen Regeln, die schwer zu verstehen sind. Das bringt alles durcheinander…

„Würfelbrot“ erzählt Schweres leicht und ist lustig in seiner Tiefgründigkeit. So, als würde man ein gutes Bilderbuch aufklappen, entfaltet sich die Geschichte temporeich und berührend. Am Ende stellt sich die Frage: Was ist eigentlich „normal“? Und wer entscheidet das?

Das Stück wurde im Rahmen des sozialen Lernens in der Erprobungsstufe gezeigt und war für die Schule kostenlos. Realisiert wurde das Projekt durch die Jugendecke Nord Ahlen, die sich in der Trägerschaft der ev. Jugend des Kirchenkreises Hamm befindet, in Zusammenarbeit mit Schulsozialarbeiterin Nina Feldhaus, sowie den anderen Schulsozialarbeiterinnen des Trägerverbundes Schulsozialarbeit Ahlen. Damit war diese Aufführung am Städtischen Gymnasium nur eine von insgesamt sechs an verschiedenen Schulen in Ahlen.

Das Projekt wurde aus dem Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie „Eine Idee vom Glück.“ Gefördert, die eine Kooperation der AWO, der Stadt Ahlen und des Bürgerzentrums Schuhfabrik ist und ihrerseits vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert wird. 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos