Städtisches Gymnasium Ahlen

Schule im Herzen der Stadt

Mathematik

Was Mathematik ist, weiss - denken wir - jeder.
Daher wollen wir jetzt mal ein ganz anderen Blick auf die Mathematik werfen und lassen die sprechen, die es am besten wissen müssen - die großen Mathematiker:

  • "Die Zahl ist das Wesen aller Dinge."
    Pythagoras von Samos
  • "Die ganzen Zahlen hat der liebe Gott gemacht, alles andere ist Menschenwerk."
    Leopold Kronecker (1823 – 1891)
  • "Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung."
    Leonardo da Vinci
  • "Die Mathematik allein befriedigt den Geist durch ihre außerordentliche Gewissheit."
    Johannes Kepler
  • "Es gibt Dinge, die den meisten Menschen unglaublich erscheinen, die nicht Mathematik studiert haben."
    Archimedes


Interessante Links zum Thema:


Mathematik - Regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben

Unsere Schule nimmt an verschiedenen Wettbewerben teil:

Der Känguru-Wettbewerb findet europaweit jeweils am 3. Donnerstag im März statt und spricht alle mathematisch interessierten Schülerinnen und Schüler an. Es handelt sich um einen Multiple-Choice-Wettbewerb mit Vorbereitung und Auswertung an der Humboldt Universität zu Berlin.
Siehe auch: www.mathe-kaenguru.de



Die (mehrstufige) Mathematik-Olympiade beginnt jeweils im September und richtet sich nur an mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler. Die Aufgaben der ersten Stufe, der Schulrunde, werden als Hausaufgabe bearbeitet, und von unseren Fachlehrern korrigiert. Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler qualifizieren sich für die zweite Runde, die Regionalrunde, die an einem Gymnasium im Kreis Warendorf ausgetragen wird. Hier schreiben die Schülerinnen und Schüler eine mehrstündige Klausur.
Siehe auch: www.mathematik-olympiaden.de

Hier findet ihr die Aufgaben der ersten Stufe der diesjährigen 55. Mathematik-Olympiade auf Schulebene: Aufgaben der Schulrunde


Ebenso haben in den letzten Jahren Schüler unserer Schule regelmäßig an SAMMS(Schülerakademie Mathematik Münster) bzw. SAMMS-extern teilgenommen, eine Akademie für mathematisch begabte Sechstklässler. Die Schülerinnen und Schüler können hier in Projektarbeit Mathematik tiefergehend erfahren und erleben. Sie werden durch den Austausch mit Gleichgesinnten motiviert, in ihrer Begeisterung für Mathematik gestärkt und erfahren durch die Auswahl zur Teilnahme eine Anerkennung.
Siehe auch: www.samms.nrw.de

Wettbewerbs-Ehrung für Facharbeit in Mathematik

Tamer Comcuoglu gewinnt den 3. Platz beim Wettbewerb Exzellente Facharbeiten, der gemeinsam von der Dr. Hans Riegel-Stiftung und dem Internationalen Centrum für Begabungsforschung der Universität Münster verliehen wird.

„Die empirische Ermittlung des menschlichen Körperschwerpunktes“ oder sollte man alkoholisiert Fahrrad fahren?

Mit diesem Thema hat sich Tamer Comcuoglu in seiner Facharbeit auseinandergesetzt. Ausgangspunkt war dabei der 53. Deutsche Verkehrsgerichtstag von Ende Januar 2015 in Goslar, der sich u.a. mit der Frage beschäftigte, ob die Promillegrenze beim Fahrradfahren gesenkt werden sollte.

Dazu hat Tamer die Schwankungen des Körperschwerpunktes bzw. das Gleichgewichtsverhalten von Mitschülern nüchtern und unter Alkoholeinfluss empirisch ermittelt. Die durch Gewichtsverlagerungen dynamischen Körperschwerpunkte der Mitschüler wurden mithilfe einer Druckmessplatte erfasst, indem bei jeder Messung 1040 aneinander liegende Punkte in einem zweidimensionalen Koordinatensystem aufgezeichnet wurden. Mit diesen x-y-Koordinaten hat der Abiturient des Städtischen Gymnasiums jeweils eine sogenannte Vertrauensellipse berechnet, die 95% der aufgezeichneten Punkte umfasst. Ist diese Ellipse groß, so sind die Schwankungen des Körperschwerpunkts stark, ist sie klein, so steht der Körper eher ruhig. Somit ist der Flächeninhalt dieser Ellipse eine sehr gut geeignete Maßeinheit zur Beurteilung der Körperschwankungen. Für die umfangreichen Berechnungen nutzte Tamer ein Tabellenkalkulationsprogramm und Inhalte der Matrizen- und Vektorrechnung, um u.a. Eigenwerte und charakteristische Polynome zu berechnen. Hier waren ihm auch seine anderen beiden Schwerpunktfächer Physik und Informatik hilfreich.

Wir gratulieren Tamer Comcuoglu!