Städtisches Gymnasium Ahlen

Schule im Herzen der Stadt





 zuletzt aktualisiert: +++ Unsere iPads in Aktion +++ Termine Facharbeit +++ Schnupperkurse 4.Klässler+++ Fördern & Fordern  +++ Anmeldezeiten und Infoabende für das kommende Schuljahr 2020/21 +++ Lumi - Unsere Pädagogin auf vier Pfoten +++ 

©gif/animation

17. Kammermusikabend

Es wird fleißig geprobt im Städtischen Gymnasium. Musikbegeisterte Schüler*innen der Jahrgänge 5 bis Q2 bereiten sich auf den traditionellen vorweihnachtlichen Kulturabend vor, der am Dienstag, 17. Dezember, um 19 Uhr stattfindet.

Der Eintritt ist frei.

Von solistischen Interpretationen am Klavier bis zum Musicalchor, Orchester und einer Aufführung von Lehrerinnen und Lehrern – es wird spannend und entspannend zugleich, wenn die Gäste in der Aula des Städtischen Gymnasiums Platz genommen haben und zwei Stunden lang den jungen Musikerinnen und Musikern zuhören.

Musicalchor, Unterstufenchor, Orchester und die Kammermusikensembles laden nicht nur Eltern, Lehrer und Schüler, sondern auch alle interessierten Musikfreunde sowie Freunde des „Städtischen“ dazu ein.

 

24.11.2019

Ist das Klima noch zu retten? Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums setzen sich mit Fragen der Klimaethik auseinander

philo19web.jpgInwieweit stellen die zu erwartenden klimatischen Veränderungen überhaupt ein moralisches Problem dar? Können wir als Einzelne überhaupt etwas gegen den Klimawandel tun, oder verpuffen nicht jegliche persönliche Bemühungen angesichts der globalen Ausmaße des Problems? Über diese und weitere Fragen der Klimaethik setzten sich Philosophieschülerinnen und -schüler  des Städtischen Gymnasiums unter der Leitung des Philosophiedozenten Dr. Johann Ach anlässlich des diesjährigen Welttages der Philosophie auseinander. Dr. Ach ist Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Bioethik der Universität Münster. Die Fachschaft Philosophie des Städtischen Gymnasiums pflegt mit dem philosophischen Seminar der Uni Münster eine seit Jahren bestehende Kooperationspartnerschaft. In seinem Vortrag erinnerte Dr. Ach auch noch einmal an das bedrohliche Artensterben, an die extremen Wetterbedingungen der letzten Jahre, z.B. an den überaus heißen und verhältnismäßig trockenen letzten Sommer 2018 in Deutschland und Europa, die noch andauernden Waldbrände in Australien sowie an das ungewöhnlich starke Hochwasser in Venedig. Sicher sind dies zunächst einmal nur singuläre Wettererscheinungen, für den Bioethiker allerdings sind sie in ihrer Zunahme auch untrüglicher Ausdruck eines Klimawandels. In der an den Vortrag anschließenden Gruppenarbeit und Diskussion im Plenum diskutierten die Schüler Fragen der Generationengerechtigkeit sowie der institutionellen und individuellen Verantwortung. Auch in diesem Jahr wurde die Veranstaltung vom Förderverein der Schule finanziell unterstützt.

SGA - 20:14 @


 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos