Städtisches Gymnasium Ahlen

Schule im Herzen der Stadt

 
tafelanimation.gif©Matt

zuletzt aktualisiert:   +++ Abitur Entlassfeier 2018 +++ Tsunami im Klassenraum +++ von der Schulbank an die Werkbank +++ Book in a Box +++

23.04.2018

Die neue Medienscout-Ausbildung hat begonnen

Medienscouts2018c.jpgMedien, allen voran das Handy und das Tablet, sind in der Gegenwart auch unserer Schüler allgegenwärtig. Für einen kompetenten Umgang mit Medien ist es jedoch nicht nur wichtig, die Geräte richtig bedienen zu können, sondern sie auch kritisch zu hinterfragen. Um die Chancen und Risiken v.a. von „social media“ besser einschätzen zu können, ist das Städtische bereits 2016 vom Land als Medienscout-Schule ausgezeichnet worden. Das Konzept der Medienscouts beruht auf der sogenannten „Peer-Education“: einerseits lernen junge Menschen lieber von Gleichaltrigen und andererseits können sie Gleichaltrige aufgrund eines ähnlichen Mediennutzungsverhaltens zielgruppenadäquat aufklären. Somit werden die angehenden Medienscouts zuerst zu Profis um Umgang mit Medien ausgebildet und lernen anschließend, wie sie dieses Wissen an die jüngeren Schüler weitergeben können, z.B. durch Projekttage oder -stunden oder auch an Elternabenden.

Jetzt hat im April die Ausbildung eines neuen Durchgangs Medienscouts begonnen, bei dem Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen ausgebildet werden. Begleitet werden sie dabei von Medienscout-Lehrerin Sabrina Eberhardt und Schulsozialarbeiterin Nina Feldhaus.

Bereits im Vorfeld waren so viele Anmeldungen aus den 8. Klassen bei den betreuenden Lehrkräften eingegangen, dass sie die schwierige Aufgabe übernehmen mussten, vier angehende Scouts per Los auszuwählen. Das Los fiel schließlich auf Emre Karabürme und Anna Umanski aus der 8a, Rukiye Köse aus der 8b und Tim Küppers aus der 8c.

Alle sechs machten sich letzte Woche auf zu einem ersten Workshop in Warendorf, bei dem alle Projektteilnehmer des Kreises gemeinsam Vor- und Nachteile von Youtube, Instagram, Snapchat und Co. diskutierten sowie über die Gefahren von Cybermobbing aufgeklärt wurden. Dabei stehen auch Themen wie Datenschutz und Urheberrecht auf der Themenliste. In drei noch anstehenden Workshops werden sie später zu echten Profis im Umgang mit Medien ausgebildet werden, bis sie dann die Lehrerinnen und Lehrer der Unterstufe dabei unterstützen können, ihre Mitschüler im kompetenten Umgang mit Medien auszubilden. Die Ausbildung endet mit einem Zertifikat, das kurz vor den Sommerferien verliehen wird.

Admin - 19:49 @