Städtisches Gymnasium Ahlen

Schule im Herzen der Stadt

Bundescup Russisch

vom 11.09.2016

Am Landesspracheninstitut in Bochum startet die dritte der drei NRW-Regionalrunden

13 Mannschaften aus 12 Städten in NRW wetteifern um den Einzug ins Bundescup-Finale


In Bochum findet am kommenden Freitag die dritte von insgesamt drei NRW-Regionalrunden des Bundescups „Spielend Russisch lernen“ statt. Mit dabei sind 13 Teams aus Essen, Neuss, Grevenbroich, Kamp-Lintfort, Emmerich am Rhein, Ennepetal, Bergkamen, Lüdenscheid, Hürth, Ahaus, Greven und Ahlen, die sich einen Tag lang in Vokabelwissen und Konzentrationsfähigkeit messen. Mit etwas Glück sind die Besten beim Finale dabei, das auf Einladung von Hauptförderer GAZPROM Germania vom 28. bis 30. Oktober im Europa-Park in Rust bei Freiburg stattfindet. In Europas größtem Freizeitpark spielen Deutschlands pfiffigste Russischlerner zwischen Achterbahn und Zuckerwatte um eine Reise nach Moskau und St. Petersburg.

Knapp 4.500 Sprachenlerner sind in diesem Jahr mit von der Partie, an 210 Schulen in 16 Bundesländern wird um Vokabeln gewürfelt, werden Sprachkenntnisse erspielt. Die meisten Teilnehmer kommen aus Sachsen (39 Schulen) und Nordrhein-Westfalen (36 Schulen), außerdem nehmen Schulen aus Österreich und erstmalig auch aus der Schweiz an dem Sprachenspiel teil.

Sprachen lernen, Vorurteile überwinden

Unsere Schulsieger Vlady und Zainab

Weitere Informationen gibt’s im Internet unter

www.spielendrussisch.de und auf Facebook www.facebook.com/spielendrussisch

WETTBEWERBSBERICHT

21.08.2016

2 SchülerInnen vom Städtischen Gymnasium Ahlen sind beim Bundescup „Spielend Russisch lernen“ dabei. Eine gemeinsame Sprache finden, heißt, den anderen zu verstehen. Früh übt sich – so lautet auch das Motto...   mehr