Städtisches Gymnasium Ahlen

Schule im Herzen der Stadt

Englisch Bilingual-Profil

unser offizielles Bili Logo

Bilingual ist der Zugang zur Zukunft!                                                                                                           

Spaß an der Sprache ist oberstes Gebot! Davon können die Teilnehmer unserer seit 8 Jahren eingerichteten Profilkurse Englisch bereits eine ganze Menge berichten.                

Die Erfahrungen mit diesen Gruppen und zahlreiche Nachfragen nach weiteren sprachlichen Angeboten haben uns Englischlehrer dazu gebracht, unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, sich seit Sommer 2011 für eine Englisch bilinguale Klasse zu entscheiden.

Was ist das Ziel des bilingualen Zweiges?

Das Ziel des bilingualen Zweiges ist zuerst einmal das bilinguale Abitur.

Das bilinguale Abitur ist eine Zusatzqualifikation für unsere Schülerinnen und Schüler und bereitet sie auf die zunehmende Internationalisierung der Hochschulausbildung und der Globalisierung der Arbeitswelt vor, die durch den sogenannten Bologna-Prozess angestoßen wurde.

Die Schülerinnen und Schüler lernen in der Schule die Fremdsprache überdurchschnittlich schnell und entwickeln dadurch ein vertieftes Verständnis für andere Kulturen. Gleichzeitig lernen sie differenzierter die eigene Kultur zu reflektieren. Die Schülerinnen und Schüler werden so selbstbewusster und motivierter im Umgang mit anderen Kulturen.

Eins ist auf jeden Fall sicher: Wer sich für BILI entscheidet, steigert nicht nur seine eigene Freude am Umgang mit Sprache, sondern erweitert auch seine zukünftigen Chancen im Studium und im Beruf.

Konkrete Infos zur BILI-Laufbahn gibts auf den Fächerseiten zum Bili-Profil.

Warum ist der bilinguale Zweig eine gute Wahl?  

  •  Die Schülerinnen und Schüler erreichen eine wesentlich höhere Sprachkompetenz (annähernde Zweisprachigkeit).
  •  Zugleich gewinnen sie ein größeres Selbstvertrauen in der Fremdsprache.
  •  Sie erlangen einen vertiefenden Einblick in andere Kulturen.
  •  Durch diese Kompetenzen verbessern sich ihre Chancen für Studium und Beruf erheblich.
  • Insbesondere für Auslandsaufenthalte bzw. ein Studium im Ausland ist der bilinguale Zweig eine gute Vorbereitung.
  • Die Schüler gewinnen mehr Freude am Lernen, weil sie durch höhere Kompetenz mehr Erfolgserlebnisse haben.

Was sind die Prinzipien bilingualen Unterrichtens?

In der Regel findet der Unterricht in den gewählten Sachfächern – Geschichte, Erdkunde oder Politik – und in der Fremdsprache Englisch statt. Allerdings kann es auch Unterrichtsphasen geben, die explizit auf Deutsch sind. Ausschlaggebend für die Bewertung der Leistung ist ausschließlich die Leistung im Sachfach, das heißt, die Fremdsprache wird angewandt aber nicht bewertet. Das erlaubt auch eine höhere Fehlertoleranz. So wird aus dem Lernen der Fremdsprache das Lernen in der Fremdsprache.

Wie wird die Teilnahme am bilingualen Unterricht bescheinigt?

  • Schülerinnen und Schüler, die einen bilingualen Bildungsgang in der Sekundarstufe I erfolgreich absolviert haben, erhalten eine zusätzliche Bescheinigung zum Abschlusszeugnis, in der die Fächer und Jahrgangsstufen des bilingualen Unterrichts ausgewiesen werden.
  • Das Abiturzeugnis enthält folgenden Vermerk: „Der Schüler / die Schülerin hat den bilingualen (deutsch - englisch) Bildungsgang von Klasse 5 bis zum Ende der Qualifikationsphase mit Erfolg besucht und die Abitur-prüfung im Fach (bilinguales Sachfach) in englischer Sprache abgelegt.“

Wie können die Schülerinnen und Schüler durch Zusatzangebote in der Fremdsprache Englisch gefördert werden?

Das Städtische Gymnasium Ahlen möchte den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in freiwilligen Zusatzkursen die Möglichkeit anbieten, sich auf international anerkannte Sprachzertifikate wie TOEFL oder FCE vorzubereiten. Sprachzertifikate sind in der Regel Eingangsvoraussetzungen für internationale Studiengänge an deutschen Universitäten sowie für Studiengänge im Ausland.

Die Unterrichtsinhalte in den bilingualen Sachfächern unterscheiden sich nicht von den Inhalten des normalen Unterrichts, sodass ein Wechsel aus dem bilingualen in den Regelzweig durchaus möglich ist, sollte dies erforderlich sein

Pressebericht

(v.l.) ehem. Schuldezernent Dr. Ulrich Hillebrand (Bezirksregierung Münster) beriet die Koordinatoren Elisabeth Reichmann,  Dr. Anne Giebel und den ehem. Schulleiter Siegfried Knepper 

 

NEUER BILINGUALER ZWEIG AM STÄDTISCHEN

2011

Grund zur Freude gibt es am Städtischen Gymnasium, denn in dieser Woche bekam Schulleiter Siegfried Knepper die Mitteilung, dass der Antrag der Schule auf Einrichtung eines bilingualen Zweiges Englisch durch...   mehr